Skip to content

Category Archives: Platitüden / Platitudini

Dumme Aphorismen (2) / Aforisme tâmpite (2)

Weil ich mich vor kurzem schon mit der Apokalypse beschäftigt habe, hier noch einige Gedanken zum Thema. Martin Luther, dem Begründer der Evangelischen Kirche, wird der Satz zugeschrieben: Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Aus dem Zusammenhang gerissen ist die angekündigte Handlung von einer monströsen […]

Das kleinste Übel / Răul cel mai mic

Das kleinste Übel ist manchmal riesig Dieser Gedanke drängt sich bei mir auf wenn ich die Taten der aktuellen Regierung Rumäniens betrachte. Das geringste Übel, das am meisten unterschätzte von allen Übeln! Dies passiert umso mehr, weil es meistens in Tandem mit dem größten aller Übel auftaucht, nämlich, wie Nietzsche sagt, mit der Hoffnung… === […]

Dumme Aphorismen (1) / Aforisme tâmpite (1)

Ein Aphorismus kann höchstens eine Halbwahrheit sein: Man kann nämlich mit gleichem Recht auch die gegenteilige Aussage treffen. (Schwierig wird die Prozentrechnung erst, wenn man diesen Geistesblitz für einen Aphorismus hält.) Heute: Juvenal Kein Bösewicht kann glücklich sein, am wenigsten ein Verführer. (Nemo malus felix, minime corruptor.) Ach, Junge, hast du aber eine Ahnung… Zum […]

Sehnsucht nach Normalität / Dor de normalitate

Welche Normalität? Wir wissen (oder müssten es tun), dass die Geschichte der Menschheit nicht nur eine Folge von Kriegen, sondern auch eine Folge von Pandemien ist. Wir wissen jetzt auch (oder müssten es tun), dass sich die Vorstellung über die globale Ausrottung der Infektionskrankheiten als eine Mär entpuppt hat. Seien wir froh, dass uns derzeit […]

Apokalypse / Apocalipsa

Bei allem, was die Menschheit bisher vermasselt hat, gehe ich jede Wette ein, daß sie auch den Weltuntergang irgendwie vermasseln wird. === După tot ce a ratat omenirea până acum, fac pariu pe orice că va rata cumva şi sfârşitul lumii.

Fatalist?

Aber nein! Er betrachtet das einfach ganz rational. Seien wir realistisch. Wenn mein Schicksaal durch eine höhere Instanz vorbestimmt ist, dann werde ich den Teufel tun, mich mit dieser Macht anzulegen. Ist das Ganze hingegen reiner Zufall, dann kann ich ohnehin nichts machen, oder? Und verschonen sie mich mit Slogans wie „Steh auf und nimm […]

Internet und Thermodynamik / Internet şi termodinamică

Der Zustand absoluter Sinnlosigkeit ist prinzipiell nicht erreichbar, man kann ihm aber verdammtbeliebig nahe kommen. Probe gefällig? === Starea de absolută lipsă de sens nu poate fi atinsă din principiu, dar ne putem apropia de ea al draculuiinfinit de mult. Doriţi o dovadă?

Grau / Gri

Grauer Himmel, grauer Regen, graue Gedanken. Ich repariere einen grauen, halbvermoderten Holzzaun und sinniere über die besondere Ästhetik der Farbe grau, über den Verfall und dessen grenzenlose Nachhaltigkeit. === Cer gri, ploaie gri, gânduri gri. Repar un gard de lemn gri pe jumătate putred şi reflectez asupra esteticii deosebite a culorii gri, asupra alterării şi […]

Vorschlag / Propunere

Politik ist eine Kunst. Die Gesellschaft wäre gut beraten, Politiker genauso schlecht zu bezahlen wie Künstler oder Dichter. Dann hätten wir nur die richtigen Leute am Werk. === Politica este o artă. Societatea ar face bine dacă i-ar plăti pe politicieni la fel de prost ca pe artişti sau pe poeţi. Atunci ar rămâne în […]

Trick / Truc

Du kannst dem eigenen Ich mehr Gewicht verleihen, indem du von dir selbst in der dritten Person redest: ihr seid ja schon zu zweit. === Poţi să conferi propriului eu mai multă pondere dacă vorbeşti despre tine la persoana a treia, sunteţi deja în doi.